kliniken-koeln.de nutzt Cookies, um die korrekte Funktionsweise der Webseite zu gewährleisten. Weitere Informationen

Akzeptieren

Medizinische Schwerpunkte

Zur Patientenversorgung stehen 80 Betten auf vier Stationen zur Verfügung. Im Gebäude Haus 20A sind die zentralen Funktionsbereiche Dialyse und interdisziplinäre Endoskopie sowie die internistische Intensivstation (Medizinische Klinik I und II) konzentriert und garantieren kurze Wege.

Ambulante Patienten werden im danebenliegenden Gebäude Haus 20B betreut.
Hier befinden sich im zweiten Stock die Spezialambulanzen zur Transplantationsnachsorge sowie zur Behandlung immunologischer Systemerkrankungen. Darüber hinaus ist hier das Transplantationsbüro der Medizinischen Klinik I untergebracht. Hier wird die komplette Vorbereitung der Patienten für eine Nierentransplantation (Erstvorstellung, Planung der Untersuchungen für die Aufnahme auf die Warteliste, Gewebstypisierung und Laboruntersuchungen etc.) koordiniert. Auch die Nieren-Lebendspenden werden hier vorbereitet.

Haus 20 A Haus 20 B

Das Nieren- und Hochdruckzentrum ist weit über die Grenzen Kölns bekannt und widmet sich der ambulanten und stationären Diagnostik und Therapie des Bluthochdrucks sowie aller Nierenerkrankungen einschliesslich immunologischer Systemerkrankungen (Lupus erythematodes, Wegener’sche Granulomatose, Goodpasture Syndrom).

Die Dialyse bietet alle etablierten Nierenersatzverfahren auf dem neuesten Stand der Technik an. Die Versorgung von Patienten mit akutem oder chronischem Nierenversagen erfolgt im Notfall rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr!

Das Transplantationsprogramms der Medizinischen Klinik I ist Teil des Transplantationszentrums Köln. Gemeinsam mit dem Programm der Uniklinik Köln gehört das Transplantationszentrum Köln zu den größten Zentren für Nierentransplantationen in Deutschland. Am Standort Köln-Merheim besteht mit der Klinik für Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie eine enge Zusammenarbeit. In Haus 20B wird die interdisziplinäre Transplantationsstation gemeinsam betrieben.

 

Intensivmedizin Technik, Foto: ©KlinikenKöln / ASP

Das Klinikum Merheim ist als Maximalversorger das rechtsrheinische Zentrum für Notfall- und Intensivmedizin. Die medizinischen Kliniken versorgen täglich akut erkrankte Patientinnen und Patienten in der zentralen Notaufnahme (ZNA). Kritisch kranke Patienten werden auf der internistischen Intensivstation betreut.

 

Seite zuletzt aktualisiert am 06.12.2017