Diese Webseite nutzt Cookies und Marketing-Cookies, um die korrekte Funktionsweise der Webseite zu gewährleisten.

Die Erhebung personenbezogener Daten durch Cookies dient der Verbesserung Ihrer Benutzererfahrung, beispielsweise beim Login oder der reibungslosen Abwicklung von Bestellvorgängen. Marketing-Cookies werden zur Optimierung der Seiten-Funktionen verwendet, um Ihnen relevante Inhalte passend zu Ihren Interessen anzeigen zu können. Klicke auf "Zustimmen und Fortfahren" um die Cookies zu akzeptieren oder verbiete die Nutzung durch "Marketing-Cookies deaktivieren".

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung / Impressum

Marketing Cookies deaktivieren Zustimmen und Fortfahren

Mit einem großem Angebot an Aktivitäten aus dem Bereich Natur, Bewegung, Musik und Kreativität, werden die Fähigkeiten des einzelnen Kindes und Jugendlichen gefördert.

Psychotherapie

Ein erster wichtiger Therapiebestandteil ist die Psychoedukation, das heißt der Patient und seine Eltern werden genau über die Erkrankung (Symptome, Ursachen, Verlauf) und mögliche Behandlungsmöglichkeiten informiert.

Es werden verschiedene Therapieverfahren eingesetzt mit dem Ziel, neue Wege des Denkens, Fühlens und des Verhaltens zu finden.

 

Hinsichtlich der psychotherapeutischen Behandlung kommt dabei der Verhaltenstherapie ein besonderer Stellenwert zu. In der Verhaltenstherapie werden störende Verhaltensmuster und Symptome konkret angegangen, indem der Patient sie erkennen lernt und mit Unterstützung des Therapeuten bewusst versucht, neue Verhaltensweisen anzunehmen, welche die Krankheit positiv beeinflussen.

 

Das Ziel der Therapie ist realistische Hilfe in Form von Problembewältigung und Verhaltensänderung zu bieten. Je nach Erkrankung und Entwicklungsstand werden unterschiedliche verhaltenstherapeutische Techniken durchgeführt.
  

Seite zuletzt aktualisiert am 10/13/2017