kliniken-koeln.de nutzt Cookies, um die korrekte Funktionsweise der Webseite zu gewährleisten. Weitere Informationen

Akzeptieren

Das Krankenhaus verfügt über alle modernen Mittel zur Untersuchung und Behandlung vom extrem kleinen Frühgeborenen bis hin zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Kinderkrankenhaus

Psychologie

In der psychologischen Untersuchung diagnostizieren wir Entwicklungs- und Verhaltensbesonderheiten sowie emotionale Belastungen beim Kind und in der Familie mit verschiedenen Verfahren und entwickeln ein individuelles Förder- und Behandlungskonzept.

Wir sehen Kinder mit

  • Besonderheiten der geistigen und emotionalen Entwicklung
  • Chronischen Erkrankungen
  • Kopf- oder Bauchschmerzen oder anderen körperlichen Beschwerden
  • Schulleistungsproblemen, Lern- und Teilleistungsstörungen
  • Aufmerksamkeits- und Aktivitätsstörungen
  • Sozialer Unsicherheit, Ängsten oder Rückzugsverhalten
  • Oppositionellem und aggressivem Verhalten
  • Problemen im Umgang mit anderen Kindern
  • Autismus

Die Erfassung und Beschreibung des Kindes, seiner Lebenssituation und seines Entwicklungsstands mit Stärken, Besonderheiten und Schwierigkeiten geschieht in der psychologischen Diagnostik mit Hilfe von

  • Gesprächen
  • Fragebögen
  • Testverfahren
  • Verhaltensbeobachtungen

Eine psychologische Untersuchung besteht in der Regel aus folgenden Teilen:

  • gemeinsame Klärung von Fragestellung und Zielsetzung der Untersuchung
  • Anamnesegespräch
  • Diagnostik mit Hilfe standardisierter Test- und Fragebogenverfahren
  • Verhaltensbeobachtung während der Durchführung der Tests und im freien Spiel
  • Abschlussgespräch zur psychologischen Untersuchung und erste Beratung zu den nächsten Schritten

Oft sind mindestens zwei oder mehrere Termine für eine umfassende psychologische Diagnostik erforderlich.
Gelegentlich sind Verhaltensbeobachtungen in Kindergarten oder Schule sinnvoll, die in Absprache mit den Eltern die Diagnostik im SPZ ergänzen. Eine Zusammenarbeit mit allen Einrichtungen, die mit dem Kind befasst sind, wird angestrebt (z.B. Kindergarten, Schule, Therapien).

Zum Umgang mit den Besonderheiten, den Stärken und den Schwächen des Kindes suchen wir gemeinsam mit der Familie und den für das Kind wichtigen Bezugspersonen nach Lösungswegen und Förderkonzepten. Dazu bieten wir unterschiedliche Formen der Beratung an.

Beratung

Die Ergebnisse der Diagnostik sind die Grundlage der Beratung und helfen in der interdisziplinären Behandlung des Kindes und seiner Familie.
Wir nutzen verhaltenstherapeutische, klientenzentrierte, lösungsorientierte und systemische Ansätze und Methoden zur Beratung und bieten je nach Bedarf folgende Formen an:

  • einzelne Gespräche zur Aufklärung über die besondere Situation des Kindes, kommende Entwicklungsschritte und Fördermöglichkeiten
  • Lösungsorientierte Gespräche in schwierigen Phasen
  • Kriseninterventionen bei akuten Problemen
  • Vermittlung von Hilfsangeboten
  • Beratung der betreuenden Einrichtungen
  • Austausch mit anderen Eltern in Elterntrainings und Elternkursen
  • Verhaltenstrainings mit Kindern in speziellen Angeboten (Link Spezielle Angebote)

Spezielle Angebote in der Psychologie


   

 

Seite zuletzt aktualisiert am 13.10.2017