kliniken-koeln.de nutzt Cookies, um die korrekte Funktionsweise der Webseite zu gewährleisten. Weitere Informationen

Akzeptieren

Wir möchten die Kreativität und Spielfähigkeit des Kindes erhalten und es so bei der Bewältigung von Krisen und bei der Genesung stärken.

Medizinisches Leistungsspektrum der Kinderonkologie / Kinderhämatologie

In der Abteilung für Kinderonkologie/-hämatologie  des Kinderkrankenhauses werden Kinder mit verschiedensten Krebs- und Bluterkrankungen auf höchstem Niveau behandelt.


Dies sind vor allem

  • Leukämien (wie z. B. ALL, AML, CML)
    Info
  • Hirntumore (wie z. B. Medulloblastom, Astrozytom, Glioblastom, Ependymom, Kraniopharyngeom)
  • Retinoblastom
  • Lymphome (wie z. B. Hodgkin-Lymphom, B-NHL, T-NHL, ATRT, großzelliges anaplastisches Lymphom)
    Info
  • Nephroblastom
  • Nierenzellkarzinom
  • Hepatoblastom
  • Leberzellkarzinom
  • Keimzelltumore (wie z.B. Chorionkarzinom, Dottersacktumor, Granulosazelltumor, Teratom, Hodenkarzinom)
  • Osteosarkom
  • Ewingsarkom
  • Weichteiltumore (wie z. B. Rhabdomyosarkom, undifferenziertes Sarkom, Nervenscheidentumor)
  • Langerhanszell-Histiozytose
  • Gefäßtumore (wie z.B. Lymphangio-Endothelioma) 
  • andere seltene Tumore und Leukämien.

Ebenso werden auch bösartige Rückfallerkrankungen (Rezidive) behandelt.

Unter www.kinderkrebsinfo.de , dem In­for­ma­ti­ons­por­tal der Ge­sell­schaft für Päd­ia­tri­sche On­ko­lo­gie und Hä­ma­to­lo­gie, erhalten Sie ausführliche In­for­ma­tio­nen zu Krebs- und Bluter­kran­kun­gen im Kin­des- und Ju­gend­al­ter.

Mutmacher - Regenbogenfahrt zu Besuch im Kinderkrankenhaus 2017. Foto: ASP

Individuelle Therapien für seltene oder therapieresistente Krankheiten

Alle Erkrankungen werden gemäß der modernsten internationalen Therapieprotokolle behandelt. Für seltene oder therapie-resistente Krankheiten kann eine individuelle Therapie entwickelt werden.

Alle Behandlungsmöglichkeiten für bösartige Erkrankungen im Kindesalter sind in unserer Klinik vorhanden, wie Chemotherapie, Strahlentherapie, Kinderchirurgie, Immuntherapie und targeted tumor therapy. Für die Knochenmarktransplantation besteht eine Kooperation mit der Universität Düsseldorf.

Während der Aufenthalt und die Therapie bei Patienten mit Bluterkrankungen (im Allgemeinen Anämie oder Blutgerinnungsstörungen) im wesentlichen in der Gabe von Blutpräparaten besteht und damit sehr kurz ist, verbleiben Kinder mit onkologischen Erkrankungen meist wesentlich länger in stationärer Behandlung.

Ein Team aus Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Ärzten, Psychologen, Sozialarbeitern, Heilpädagogen, Musiktherapeutin, Kunsttherapeutin, Physiotherapeuten, Erzieherin und Seelsorgern ist für die Betreuung der Kinder und deren Eltern verantwortlich.

Eine Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule macht ein ambulantes und stationäres Sportangebot möglich. Unser Spielzimmer bietet vielfältige Spiel- und Bastelmöglichkeiten. Für Abwechslung im Krankenhausalltag sorgt auch der Klinikclown.

Ist eine stationäre Behandlung abgeschlossen, erfolgt die weitere Betreuung durch die ambulante Sprechstunde.

Palliativkonzept

Für Patientinnen und Patienten mit bösartigen Erkrankungen, die trotz aller verfügbaren Therapien nicht geheilt werden können, besteht die Möglichkeit, zuhause palliativ versorgt zu werden. Daneben arbeiten wir mit dem Palliativteam der Uniklinik Düsseldorf und der Uniklinik Bonn zusammen.


Rheinisches Tumorzentrum

Die Abteilung für Kinderonkologie/-hämatologie im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße  ist integriert in das Rheinischen Tumorzentrum der Kliniken der Stadt Köln. Das Rheinische Tumorzentrum ist ein Verbund von kooperierenden interdisziplinären Abteilungen, die in die onkologische Therapie von Patienten involviert sind. Enthalten sind ein Brust-, Darm- und Kopfzentrum. Die Abteilung für Kinderonkologie kooperiert insbesondere mit der Kinderchirurgie, Kinderradiologie, Strahlentherapie, Neurochirurgie, Kinderneurologie und Gastroenterologie.

 

Seite zuletzt aktualisiert am 25.04.2018