Diese Webseite nutzt Cookies und Marketing-Cookies, um die korrekte Funktionsweise der Webseite zu gewährleisten.

Die Erhebung personenbezogener Daten durch Cookies dient der Verbesserung Ihrer Benutzererfahrung, beispielsweise beim Login oder der reibungslosen Abwicklung von Bestellvorgängen. Marketing-Cookies werden zur Optimierung der Seiten-Funktionen verwendet, um Ihnen relevante Inhalte passend zu Ihren Interessen anzeigen zu können. Klicke auf "Zustimmen und Fortfahren" um die Cookies zu akzeptieren oder verbiete die Nutzung durch "Marketing-Cookies deaktivieren".

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung / Impressum

Marketing Cookies deaktivieren Zustimmen und Fortfahren

Neurochirurgie

In der Klinik für Neurochirurgie behandeln wir Krankheiten des Gehirns, der Wirbelsäule und der peripheren Nerven.

Medizinische Schwerpunkte
Hier sind Sie in guten Händen

Rund um die Uhr werden Sie bei uns professionell und liebevoll behandelt

Unser Team

Zentrales Patientenmanagement
am Klinikum Merheim


ZPM der Klinik für Innere Medizin I und II

Ihr Kontakt:
Frau Buinus,   Telefon: 0221/8907 - 18899
Frau Lux,        Telefon: 0221/8907 - 18527

Fax: 0221/8907 - 8463

Erreichbar:
Montag bis Freitag zwischen 07.00 Uhr - 15.30 Uhr

Kliniken der Stadt Köln gGmbH
ZPM für Innere Medizin I und II
Ostmerheimer Straße 200
51109 Köln

Für geplante Aufnahmen zur stationären Abklärung und Behandlung im Krankenhaus Merheim haben die Medizinischen Kliniken I und II ein Zentrales Patienten-Management (ZPM) eingerichtet.

Das ZPM organisiert und strukturiert die ggf. notwendigen Voruntersuchungen, damit direkt nach der Aufnahme gezielt mit der Abklärung und Behandlung Ihrer Erkrankung begonnen werden und Ihr Aufenthalt im Krankenhaus möglichst kurz gehalten werden kann.

In diesem Rahmen werden etwa Blutuntersuchungen oder Aufklärungen über geplante Eingriffe schon vor der eigentlichen Aufnahme ins Krankenhaus durchgeführt.

Für Fragen rund um Ihren stationären Aufenthalt stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


ZPM der Klinik für Neurochirurgie

Ihr Kontakt:
Frau Janik,    Telefon: 0221/8907 - 18686
Frau Plenge,  Telefon: 0221/8907 - 18686

Fax: 0221/8907 - 8687

Erreichbar:
Montag bis Freitag zwischen 08:30 Uhr - 15:30 Uhr

Kliniken der Stadt Köln gGmbH
ZPM für Neurochirurgie
Ostmerheimer Straße 200
51109 Köln

Da wir vormittags kontinuierlich im Patientengespräch sind, bitten wir Sie, uns bei nicht dringlichen telefonischen Anfragen in der Zeit von 14 bis 15:30 Uhr (Mo-Fr) zu kontaktieren.

Die Aufgabe des ZPM der Neurochirurgie ist die Planung und Steuerung von stationären Aufnahmen und Operationsterminen.
Für die Fragen rund um Ihren Aufenthalt und Ihrer Behandlung steht Ihnen ein Team aus erfahrenen Ärzten und Pflegekräften als Ansprechpartner zur Verfügung.
Natürlich erhalten Sie bei uns auch kompetente Auskunft zu allen weiteren Fragen.

Die vordringlichen Ziele des ZPM sind:

  • die Steigerung der Patientenzufriedenheit durch einen zentralen Ansprechpartner
  • unkomplizierte Anmeldungen der Patienten für zuweisende Ärzte und Kliniken
  • die Liegezeiten durch standardisierte Behandlungspfade optimieren
  • eine optimale Auslastung der Betten- und Operationssaalkapazität

Ablauf in der Klinik
Im Anschluss an Ihren Besuch in unserer neurochirurgischen Ambulanz erhalten Sie bei uns einen Aufnahmetermin. Die Terminvergabe erfolgt in Absprache mit Ihnen unter Berücksichtigung der Dringlichkeit des Eingriffes sowie der verfügbaren OP-Kapazität.

Aufgrund von Notfällen lassen sich Terminverschiebungen trotz bester Planung leider nicht immer vermeiden. Wir bitten Sie daher um Verständnis, sollten Sie betroffen sein. Wir sind natürlich stets bemüht, Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten.


ZPM der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie

Ihr Kontakt:
Frau Plenert,   Telefon: 0221/8907 - 13000
Frau Lödden,   Telefon: 0221/8907 - 18834
 
Erreichbar:
Montag bis Freitag zwischen 09 Uhr - 14.00 Uhr

Kliniken der Stadt Köln gGmbH
ZPM für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie
Ostmerheimer Straße 200
51109 Köln

Das ZPM der Orthopädie und Unfallchirurgie vereinbart mit Ihnen, je nach Indikation, einen Termin  für eine stationäre oder ambulante Operation.

Sollten noch Untersuchungen vor der Operation anstehen, werden diese ebenso von uns organisiert.

Bei einer Aufnahme für den stationären Aufenthalt ist es in den meisten Fällen möglich, die Operationsvorbereitungen vorstationär durchzuführen.
An diesem Tag wird ein pflegerisches Aufnahmegespräch, das Narkosegespräch und das chirurgische Aufklärungsgespräch erfolgen. Außerdem werden, wenn nötig, Untersuchungen wie Röntgen, Computertomographie, EKG oder Blutentnahmen durchgeführt.

Der Vorteil für Sie besteht darin, dass Sie nach den Vorbereitungen wieder nach Hause gehen dürfen und erst am Tag der Operation aufgenommen werden.

Für Patienten der Endoprothetik erfolgt im Normalfall einen Tag vor der Operation die stationäre Aufnahme.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund von Notfällen vorkommen kann, dass zu Ihrem vereinbarten Termin keine OP Kapazität vorhanden ist.
In diesem Fall werden wir Sie so früh wie möglich kontaktieren und mit Ihnen einen neuen zeitnahen Termin vereinbaren.
Sollten Sie verhindert sein und einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, setzen Sie sich bitte ebenfalls frühzeitig mit uns in Verbindung.

Für Fragen, die Ihren stationären Aufenthalt oder Ihre Operation betreffen, können Sie uns  selbstverständlich jederzeit anrufen.



ZPM der Klinik für Plastische Chirurgie

Ihr Kontakt:
Frau Medzech,  Telefon: 0221/8907 - 18984

Erreichbar:
Montag bis Donnerstag zwischen 08:30 Uhr - 15.00 Uhr

Kliniken der Stadt Köln gGmbH
ZPM für Plastische Chirurgie
Ostmerheimer Straße 200
51109 Köln

Das ZPM der Plastischen Chirurgie vereinbart mit Ihnen einen Termin für eine ambulante oder stationäre Operation, je nach Indikation.

Bei einer Aufnahme für den stationären Aufenthalt ist es vorgesehen, die Operationsvorbereitungen vorstationär durchzuführen.
Hier wird das pflegerische  Aufnahmegespräch,  das Narkosegespräch, eine chirurgische Aufklärung und, wenn erforderlich, weitere Voruntersuchungen und eine Blutentnahme durchgeführt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund von Notfällen vorkommen kann, dass zu Ihrem vereinbarten Termin keine OP Kapazität vorhanden ist. In diesem Fall werden wir Sie so früh wie möglich kontaktieren und mit Ihnen einen neuen Termin vereinbaren.



ZPM der Klinik für Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie

Ihr Kontakt:
Frau Weiß,  Telefon: 0221/8907 - 18767

Kliniken der Stadt Köln gGmbH
ZPM für Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie
Ostmerheimer Straße 200
51109 Köln


Seite zuletzt aktualisiert am 10/13/2017