Zentrum OPUS: Verbrennungschirurgie

Eine große Herausforderung für unser Team ist, nicht nur den Verbrennungsopfern, sondern auch deren Angehörigen alle nötige Unterstützung zukommen zu lassen.

Zentrum OPUS: Endoprothetik

Endoprothetik-Zentrum Köln-Merheim - die Experten für künstliche Hüftgelenke und Kniegelenke

Zentrum OPUS: Ästhetische Chirurgie

Ob Brustvergrößerung, Brustverkleinerung bei Frau und Mann oder bei Asymmetrien der Brüste beraten wir Sie gerne im ausführlichen Gespräch.

Zentrum OPUS

Ein Team aus besonders geschultem Pflegepersonal und Ärzt*innen sorgt auf unserer Intensivstation für eine rund um die Uhr Betreuung.

Zentrum OPUS

Als Krankenhaus der Maximalversorgung stellen wir die akute Behandlung unfall- und plastisch-chirurgischer Notfälle sicher.

Teilnahme an Studien

Die Klinik und das angegliederte Institut für Forschung in der operativen Medizin (IFOM) ist Zentrum einer BMBF-geförderten Multicenterstudie zur Wundheilungsinduktion bei Schwerbrandverletzten.

Traumazentrum Köln-Merheim

Im Notfall immer für Sie da

Station im Zentrum OPUS, Foto:  © Kliniken Köln/Sascha Becker

Stationäre Operationen

 

Ein Krankenhausaufenthalt ist meist eine unfreiwillige Entscheidung. Unsere Mitarbeiter sind daher stets darauf bedacht, den Aufenthalt für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten.

 


Zentrales Patientenmanagement (ZPM)

Haus 20B, Erdgeschoss, Zimmer 48
Öffnungszeiten: Montag-Freitag, 9:30-15:00 Uhr


Ihre Ansprechpartner*innen des ZPM

Plastische Chirurgie

Uwe Frede und Marijke Geeraerd                              

Telefon: +49 221/8907-18984    

ZPM-PlastChir@kliniken-koeln.de

Ortho-Unfall-Sport

Hilke Fenni Lödden und Anne Plenert

Telefon: +49 221/8907-18834

ZPM-Unfallchir@kliniken-koeln.de

 

 

Stationen

Während Ihres stationären Aufenthaltes werden Sie von einem spezialisierten Ärzteteam und hoch qualifiziertem Pflegepersonal rund um die Uhr betreut.

Auf unseren Stationen, die sich im 5. Obergeschoss des Klinikums befinden, betreuen wir Sie in angenehmer Atmosphäre. Sie sind in der Regel in 2-Bett-Zimmern untergebracht, welche nach aktuellem Standard medizinisch ausgestattet sind.

Für gehobene Ansprüche können wir Ihnen Zimmer mit besonderen Ausstattungsmerkmalen, auch 1-Bett-Zimmer, anbieten. Weitere Informationen hierüber erhalten Sie in unserem Zentralen Patientenmanagement.


Damit bei der stationären Aufnahme keine unnötigen Verzögerungen entstehen und doppelte Untersuchungen vermieden werden, möchten wir Sie bitten am Aufnahmetag folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Aktuelle Bildgebung (Röntgen, CT, MRT...), am besten auf CD und schriftlicher Befund des Radiologen in Kopie
  • Arztbriefe und OP-Berichte in Kopie
  • Befunde zu möglichen Vorerkrankungen (Kardiologie, Pneumologie, Angiologie...) in Kopie
  • Medikamentenliste und Medikamente für die ersten 3 Tage
  • Allergiepass

 

Sollten Sie eines der unten genannten Medikamente einnehmen, halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Hausarzt oder mit uns!

  • Gerinnungshemmende Medikamente: Marcumar, Xarelto®, Eliquis®, Pradaxa®, ASS®, Aspirin®, Spalt®, Godamed®, Thomapyrin®, o.ä. Präparate
  • Metformin, Diabetase®,Glucophage®, Siofor®, Mescorit®, Mediabet®, o.ä. Präparat

 

Da es im Krankenhaus nur begrenzten Platz für persönliche Sachen gibt, bitten wir Sie für den Aufenthalt nur notwendige Dinge (z.B. Toilettenartikel, Handtücher, Bekleidung) mitzubringen. Für die Physiotherapie werden festes Schuhwerk (Sportschuhe) & Sport-/Badebekleidung benötigt.

Wir sind bemüht, Aufnahmetermine einzuhalten. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich Ihr Operationstermin auf Grund von Notfällen kurzfristig verschieben kann.

Für Rückfragen rund um Ihren stationären Aufenthalt steht Ihnen unser Zentrales Patientenmanagement (ZPM) jederzeit gerne zur Verfügung.

Seite zuletzt aktualisiert am 1/30/2024