Diese Webseite nutzt Cookies und Marketing-Cookies, um die korrekte Funktionsweise der Webseite zu gewährleisten.

Die Erhebung personenbezogener Daten durch Cookies dient der Verbesserung Ihrer Benutzererfahrung, beispielsweise beim Login oder der reibungslosen Abwicklung von Bestellvorgängen. Marketing-Cookies werden zur Optimierung der Seiten-Funktionen verwendet, um Ihnen relevante Inhalte passend zu Ihren Interessen anzeigen zu können. Klicke auf "Zustimmen und Fortfahren" um die Cookies zu akzeptieren oder verbiete die Nutzung durch "Marketing-Cookies deaktivieren".

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung / Impressum

Marketing Cookies deaktivieren Zustimmen und Fortfahren

Als Viszeralchirurgie bezeichnet man die operative Behandlung von Erkrankungen des Bauchraumes sowie der Organe, die sich im Bauchraum befinden. Dazu zählen auch operative Maßnahmen zur Gewichtsreduktion.

Adipositaschirurgie

Die Vorteile der so genannten Schlüssellochchirurgie sind neben der besseren Kosmetik weniger Schmerzen, schnellere Erholung nach der Operation und frühere Entlassungsfähigkeit aus dem Krankenhaus.

Minimal Invasive Chirurgie

Die einzelnen Fachbereiche und spezifischen Eingriffe sind spezialisierten Oberärzten zugeordnet, die auch Ihre direkten Ansprechpartner sind.

Informationen für Zuweiser

Unser MIC-Spektrum - Diagnostik und Therapie

 
Diagnostik:

  • Diagnostische Laparoskopie (z.B. bei Messerstichverletzungen)
  • Staging Laparoskopie (z.B. bei malignen Erkrankungen vor großen Operationen)
  • Laparoskopische Biopsiegewinnung

 

Therapie:

  • Laparoskopische Fundoplikatio (bei Gastroösophagealer Refluxerkrankung)
  • Laparoskopische Hiatoplastik und Fundopexie (bei paraösophagealer Hiatushernie, auch bei up-side-down-stomach)
  • Laparoskopische Ulkusübernähung bei perforiertem Magen- oder Duodenalulkus
  • Laparoskopische Magenteilresektion nach Billroth I
  • Laparoskopische Magenteilresektion nach Billroth II
  • Laparoskopische Magen-wedge-resection (z.B. bei GIST, auch im rendez-vouz-Verfahren)
  • Laparoskopische Cholezystektomie (symptomatische Cholezystolithiasis, akute und chronische Cholezystitis, Gallenblasenpolypen)
  • Laparoskopische Leberzystenresektion (außer bei Echinokokkenzyste)
  • Laparoskopische Splenektomie (z.B. bei Morbus Werlhoff)
  • Laparoskopische Adrenalektomie (z.B. bei Nebennierenadenom)
  • Laparoskopische Adhäsiolyse 
  • TAPP (Trans Abdominelle, Prä Peritoneale Leistenhernienversorgung mit Netz)
  • Laparoskopische IPOM-Versorgung von Narbenhernien (Intra Peritoneales Onlay Mesh)
  • Laparoskopische IPOM-Versorgung von parastomalen Hernien
  • Laparoskopische Appendektomie
  • Laparoskopische Sigmaresektion (bei benigen Erkrankungen, z.B. Divertikulitis, aber auch onkologisch adäquat bei Sigmakarzinom)
  • Laparoskopische (erweiterte) Hemikolektomie rechts (onkologisch adäquat bei Kolonkarzinom)
  • Laparoskopische (erweiterte) Hemikolektomie links (onkologisch adäquat bei Kolonkarzinom)
  • Laparoskopische (rechts / links erweiterte) Transversumresektion (onkologisch adäquat bei Kolonkarzinom)
  • Laparoskopische Ileozökalresektion
  • Sämtliche weitere laparoskopische Dünn- und Dickdarmresektionen bei Morbus Crohn
  • Laparoskopische Stomaanlage (Ileostoma/Kolostoma; doppelläufig/endständig)
  • Laparoskopische (tiefe) anteriore Rektumresektion (onkologisch adäquat, mit PME oder TME, mit/ohne Ileostoma)
  • Laparoskopische Intersphinktäre Rektumresektion mit Koloanaler Anastomose (onkologisch adäquat bei Rektumkarzinom; mit/ohne Pouch; mit Ileostoma)
  • Laparoskopisch-perineale Rektumexstirpation (onkologisch adäquat bei Rektumkarzinom)
  • Restaurative Proktokolektomie (bei FAP oder Colitis ulcerosa)
  • Laparoskopische CAPD-Katheter-Anlage
  • Lymphozelenfensterung nach Nierentransplantation
  • Laparoskopische Adipositaschirurgie:  
      - lap. Magenband 
      - lap. Magenbypass 
      - lap. Magensleeve-OP

Unsere MIC-Spezialsprechstunde findet jeden Mittwoch von 09.00 - 12.00 Uhr in der Chirurgischen Ambulanz im Klinikum statt. Termine hierfür können unkompliziert über unsere Hotline 0221-8907-18500 vereinbart werden.

Ihre Ansprechpartner:

PD Dr. D. R. Bulian

Leiter Minimal invasive
Chirurgie / NOTES

Prof. Dr. M. Heiss

Chefarzt

 

Seite zuletzt aktualisiert am 7/30/2018