Als Viszeralchirurgie bezeichnet man die operative Behandlung von Erkrankungen des Bauchraumes sowie der Organe, die sich im Bauchraum befinden. Dazu zählen auch operative Maßnahmen zur Gewichtsreduktion.

Adipositaschirurgie

Die Vorteile der so genannten Schlüssellochchirurgie sind neben der besseren Kosmetik weniger Schmerzen, schnellere Erholung nach der Operation und frühere Entlassungsfähigkeit aus dem Krankenhaus.

Minimal Invasive Chirurgie

Die einzelnen Fachbereiche und spezifischen Eingriffe sind spezialisierten Oberärzten zugeordnet, die auch Ihre direkten Ansprechpartner sind.

Zentrum für Darm- und Enddarmchirurgie

 

 

Mitglied im Darmzentrum Köln e.V.

Unter dem Dach unseres Zentrums für Darm- und Enddarmchirurgie bieten wie Ihnen eine umfassende und individuelle Abklärung aller Beschwerden und Erkrankungen des Dick- und Enddarms.

 

Die Koloproktologie umfasst die Diagnostik und Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen des Dickdarms, Mastdarms und Afters sowie Funktionsstörungen wie Stuhlinkontinenz und Stuhlentleerungsstörungen.

 

 

Kompetenzzentrum Chirurgische Koloproktologie

Unsere Klinik wurde zum 01.08.2012 durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) als Kompetenzzentrum für Chirurgische Koloproktologie zertifiziert. 

Das Qualitätssiegel wird ausschließlich an Kliniken vergeben, die im Rahmen der Zertifizierung und eines ganztägigen Audits die entsprechend hohen Qualitätsstandards und erforderlichen Fallzahlen sowie die personellen und strukturellen Anforderungen erfüllen. Das Zertifikat wird durch die DGAV, die Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK) und die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Koloproktologie (CACP) vergeben. Weitere Informationen zur Zertifizierung der DGAV finden Sie hier.

Insbesondere bei Erkrankungen des Darms scheuen sich nach wie vor noch viele Betroffene, frühzeitig ihre Beschwerden mit einem Arzt zu besprechen und weiter abklären zu lassen. Dabei sind Erkrankungen des Darms und Enddarms (z.B. Hämorrhoiden, Fisteln, akut oder chronisch entzündliche Darmerkrankungen sowie Divertikel, aber auch Inkontinenz und Tumoren) häufig und können jung und alt sowie Frau und Mann treffen. Rechtzeitig erkannt und richtig therapiert sind die meisten der Beschwerden und Erkrankungen mit gutem Erfolg behandelbar. 

Für eine ggf. notwendige erweiterte Diagnostik sowie zur Entscheidungsfindung für eine konkrete Behandlung arbeiten wir gemeinsam mit Experten verschiedener Fachrichtungen (u.a. Gastroenterologie, Radiologie, Onkologie, Strahlentherapie, Stomatherapie u.v.a.m.) zusammen und können so eine umfassende und interdisziplinäre Betreuung gewährleisten.

Kontakt 

Erkrankungen wie u.a. Darmkrebs,
Divertikulitis oder operative Behandlungen
chron. entzündl. Darmerkrankungen
Sprechstunde
kolorektale Chirurgie
mittwochs 10.00 - 15.00 Uhr,
Terminvereinbarung unter
0221/8907-18500
Erkrankungen wie u.a. Analfisteln,
Hämorrhoiden, Inkontinenz
oder Stuhlentleerungstörungen
Sprechstunde
Koloproktologie
(J. Volland)
mittwochs 08.00 - 10.00 Uhr,
Terminvereinbarung unter
0221/8907-3442

Für einen ersten Kontakt vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Sprechstunde.
Wir bieten jede Woche zwei spezialisierte Sprechstunden   an.

Parallel zu beiden Sprechstunden besteht ebenfalls die Möglichkeit für eine Terminvereinbarung mit unserer Stomatherapeutin Frau Jolanta Nowak.

 


 

Durch die große Erfahrung unserer Klinik in der minimal-invasiven Chirurgie    sowie der onkologischen Chirurgie werden, wenn im Einzelfall nichts dagegen spricht, auch alle größeren Bauchoperationen, inklusive der Tumorchirurgie, in der schonenden minimal-invasiven Technik („laparoskopisch“) angeboten. Hier ist unsere Klinik zusätzlich spezialisiert in der breiten Anwendung der fast narben-freien NOTES-Technik.

Informationen zu den Angeboten in Diagnostik und Therapie proktologischer Erkrankungen sowie eine kurze Erläuterung zu einigen Erkrankungen des Enddarms erhalten Sie auf unseren Seiten der Koloproktologie.

Seite zuletzt aktualisiert am 13.10.2017