Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie
Klinikum Köln-Merheim
Ostmerheimer Str. 200
51109 Köln
Tel.: +49 221 8907-0
E-Mail: postservice@kliniken-koeln.de
Internet: www.kliniken-koeln.de

 

Sportmedizin

Die Behandlung von Sportverletzungen und Erkrankungen hat seit mehr als 20 Jahren Tradition in der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie. Langjährige Erfahrung und Kompetenz der Klinik in der Behandlung und Betreuung von Sportlern sowie eine Spezialisierung auf den Bereich der Sporttraumatologie sind Grundlage erfolgreicher, enger Kooperationen mit verschiedenen Vereinen.

Modernste Untersuchungstechniken und bildgebende Verfahren ermöglichen im Spitzen- wie auch im Freizeit- und Breitensport eine präzise Diagnosesicherung und Therapiewahl, um eine rasche Wiedererlangung der Sportfähigkeit zu gewährleisten. 

Dabei ist auch die enge Kooperation mit niedergelassenen Kollegen, Reha Zentren und Physiotherapeuten sowie mit den Trainern und den Sportlern Grundlage für den überregionalen Ruf der Abteilung als Sportklinik.

 

 

TSV Bayer 04 Leverkusen

TSV Bayer 04 Leverkusen - Parasport

Da die Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie zu den größten deutschen Unfall- und Schwerstverletztenzentren zählt, engagiert sich die Klinik auch nach der operativen Behandlung und medizinischen Versorgung im Bereich der Rehabilitation. Gerade nach Amputationsverletzungen werden gesunde Menschen plötzlich aus ihrem Leben gerissen.

Um diese Patienten in Kontakt mit anderen Patienten nach einer Amputation zu bringen und zu ermutigen, sich trotz der körperlichen Beeinträchtigungen sportlich zu betätigen und so ein neues Körpergefühl zu entwickeln, Ängste abzubauen und neue Lebensqualität zu gewinnen, kooperiert unsere Klinik mit einer der größten und erfolgreichsten deutschen Parasportabteilungen, dem TSV Bayer 04 Leverkusen.

 

 

Deutscher Judo-Bund e.V.

Deutscher Judobund / Nordrheinwestfälischer Judobund

Als offizieller Kooperationspartner des Deutschen Judo-Bundes und des Nordrhein-Westfälischen-Judoverbandes leistet die Klinik auch hier einen wichtigen Beitrag, um Spitzensport erfolgreich durchführen zu können. Durch ihr sportartspezifisches „Know-How“ gewährleisten Christophe Lambert und Maxime Lambert, beide ehemalige national und international erfolgreiche Judoka und aktive Trainer, schnelle und kompetente medizinische Versorgung im Leistungs- und Freizeitsport der Judoka.

Darüber hinaus betreuen sie den Bundesstützpunkt für Judo in Köln und stehen den Athleten und dem Trainerstab jederzeit als Ansprechpartner beratend zur Seite.