Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Neufelder Straße 34
51067 Köln

Tel.: +49 221 8907 - 0
E-Mail: postservice@kliniken-koeln.de
Web: www.kliniken-koeln.de

Operationen zur Diagnostik und Therapie des Lungenkrebses

Durch die große Erfahrung und Kompetenz des Teams der Lungenklinik kann das gesamte Spektrum für Operationen des Brustraums in höchster Qualität angeboten werden, von einem minimal-invasiven Eingriff bis zur großen Operation mit Entfernung eines Lungenflügels. Operiert wird so scho-nend wie möglich und so sicher wie nötig. Das Ziel der Operation ist immer eine komplette Entfernung des Tumors.


Bei ca. 25% der Patientinnen und Patienten ist eine Vorbe- handlung (neoadjuvante Chemotherapie oder Strahlen- Chemotherapie) notwendig, um eine Verkleinerung des Tumors zu erreichen und eine Operation zu ermöglichen. Wenn machbar, werden minimal-invasive Verfahren eingesetzt. Die videoassistierte Thoraxchirurgie (VATS), auch „Schüssellochtechnik“ genannt, ist eine Methode, mit der gutartige Rundherde der Lunge und Frühstadien des Lungenkrebses ohne großen Schnitt entfernt werden können. Über 2-3 kleine Hautschnitte wird eine Videokamera mit verschiedenen Instrumenten in den Brustkorb eingeführt.

Durch komplex geplante Operationen können Lungentumoren verschiedener Ausdehnung behandelt werden mit Erhaltung von Lungengewebe (Manschettenresektion) bis hin zur kompletten Entfernung eines Lungenflügels (Pneumonektomie).

Die Resektion (operative Entfernung) von Lungenmetastasen ist ein anerkanntes Verfahren zur Entfernung von Tumorabsiedlungen in der Lunge. Dies ermöglicht ein verbessertes tumorfreies Langzeitüberleben. Mit einer schonenden Operationstechnik können diese Eingriffe – wenn nötig – auch mehrfach wiederholt werden.