Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Neufelder Straße 34
51067 Köln

Tel.: +49 221 8907 - 0
E-Mail: info@kliniken-koeln.de
Web: www.kliniken-koeln.de

Anspruch und Sinn

Als Krankenhaus, als gemeinnützige GmbH und nicht zuletzt als eines der größten kommunalen Unternehmen in Köln tragen wir eine große soziale Verantwortung. Diese gilt natürlich in erster Linie unsere Patientinnen und Patienten und deren Gesundheit. Sie gilt aber auch gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - und nicht zuletzt gegenüber unserer Stadt. Wir nehmen dies ernst und arbeiten stetig daran, dieser Verantwortung nach innen und außen gerecht zu werden. Als Krankenhaus, Arbeitgeber und Kölner Unternehmen.

Verantwortung

Für die Region Köln

Als Krankenhaus und gemeinnützige Gesellschaft verfolgen die Kliniken der Stadt Köln per se einen gemeinnützigen und mildtätigen Zweck. Unsere Verantwortung gilt zuallererst unseren Patientinnen und Patienten, die sich uns mit Ihren Sorgen und Leiden anvertrauen. Als einer der größten Arbeitgeber im Raum Köln übernehmen wir zudem gesellschaftliche Verantwortung für die hier lebenden Menschen. Wir verstehen es als unsere Verpflichtung, Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten zu schaffen und zu erhalten. Jetzt und in Zukunft.

Für Mensch und Gesundheit

Für uns als gemeinnützige GmbH stehen das Wohlergehen unserer Patienten und wertschätzende Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter an erster Stelle. In Fragen der Gesundheit darf nicht allein der Profit zählen. Denn Gesundheit ist keine Ware und kein Geschäft. Unser Leitbild „Der Mensch im Zentrum unseres Handelns“ gilt nicht nur für unsere Patienten und ihre Angehörigen, sondern in ganz eigener Sache auch für unsere Mitarbeiter.

Für den guten Zweck

Unsere Mitarbeiter zeigen auch über ihre tägliche Arbeit hinaus gesellschaftliches Engagement. Beispiele sind die Teilnahmen am Kölner Brückenlauf, an der Initiative Rudern gegen Krebs oder die Beteiligung an der „Aktion Restcent“. Die „Aktion Restcent“ ist eine Initiative der Stadt Köln. Sie bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, die Centbeträge der monatlichen Nettobezüge (Beträge hinter dem Komma) regelmäßig für einen guten Zweck zu spenden. Beispielsweise für die Aktion "Menschen für Menschen", Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe. So unkompliziert kann Corporate Social Responsibility sein. 

Qualität und Innovation

Ausgezeichnet

Die Ausstattung und die Prozesse in unseren Häusern entsprechen höchsten Standards und sind mit entsprechenden Qualitätssiegeln und Zertifikaten ausgezeichnet. Unsere Krankenhäuser sind sämtlich durch die KTQ®-Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen zertifiziert. Die Krankenhäuser in Merheim und Holweide wurden zudem beide für ihre Schmerztherapie ausgezeichnet: Sie erhielten das Zertifikat „Qualitätsmanagement Akutschmerztherapie“ der TÜV Rheinland Group und wurden seither erfolgreich rezertifizert. Das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße erhielt außerdem das Zertifikat "Ausgezeichnet. Für Kinder".

Die „Aktion Saubere Hände“ ist eine Kampagne für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen, insbesondere zur Steigerung des Bewusstseins für Händedesinfektion. Aus der 2005 gestarteten internationalen WHO Kampagne „Clean Care ist Safer Care“ ging 2008 nationale Kampagne „Aktion Saubere Hände“ hervor. Alle drei Standorte der Kliniken der Stadt Köln beteiligen sich mit Erfolg an dieser Initiative.

High-Tech

Wir investieren fortlaufend in den Neubau oder die Sanierung unserer Baustruktur und leisten damit wichtige Beiträge zu unserer exzellenten Gesundheitsversorgung. Ob in Neubauten oder traditionsreichen Gebäuden – bei uns erwartet Sie die Arbeit mit modernsten Geräten. Eindrucksvolles Beispiel für innovativen Technolgieeinsatz in unseren Häusern ist etwa der Computertomograph (CT) des Typs „Somatom Definition Flash“ (Siemens) der Radiologischen Klinik. Er ermöglicht extrem schnelle Aufnahmen mit minimaler Strahlenbelastung. In diesem Dual-Source-Computertomographen arbeiten – im Gegensatz zu herkömmlichen CTs – zwei versetzt angeordnete Strahler gleichzeitig. Unsere berufsgruppen- und fachübergreifenden Innovationsaktivitäten wurden im Wettbewerb um den „Hospital-Innovation-Preis“ 2007 der Rheinischen Fachhochschule und mit dem „KTQ®-Award“ 2010 ausgezeichnet.

Qualität innovativ sichern

Um Qualität zu sichern und zur Fehlerprophylaxe bedienen wir uns innovativer Methoden, wie etwa dem Critical Incident Reporting System (CIRS), mit dem kritische Ereignisse gemeldet und konstruktiv gelöst werden können. Dieses Verfahren des Fehlermanagements ist den Qualitätssicherungstechnologien der Luft- und Raumfahrt entlehnt. Im so genannten „Team Time Out“, einer Teambesprechung jeweils vor einem operativen Eingriff, stimmen unsere Experten kurz die wichtigsten Informationen miteinander ab. Weitere Informationen zu Qualität finden Sie in unseren Qualitätsberichten.

Interessenvertretung

Betriebsrat und JAV

Die Kliniken der Stadt Köln legen Wert auf eine wertschätzende und mitarbeiterorientierte Führungskultur. Selbstverständlich gelten die Regelungen des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG) in unseren Häusern. Betriebliche Mitbestimmung durch einen von den Mitarbeitern gewählten Betriebsrat ist fester Bestandteil unserer mitarbeiterbezogenen Unternehmensaktivitäten. Die Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV) ist die Mitarbeitervertretung der Jugendlichen und Auszubildenden. Als ein Teil des Betriebrates stehen für sie die Interessen dieser Mitarbeitergruppe im Fokus. Zu ihren Hauptthemen gehören der Einsatz für eine qualifizierte Ausbildung und die Vertretung der Rechte der Auszubildenden. Die JAV steht bei Anregungen und Verbesserungsvorschlägen rund um das Thema Ausbildung, aber auch bei kritischen Fragen, für unsere Auszubildenden und Krankenpflegeschüler bereit.

Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung

„Man ist nicht behindert, man wird behindert“, lautet ein bekannter Wahlspruch der Behindertenbewegung. Denn oftmals liegt die eigentliche Schwierigkeit für Menschen mit Handicap in den ungünstigen Rahmenbedingungen. Bei uns erhalten Bewerbungen von Schwerbehinderten bei gleicher Eignung den Vorzug. Unsere Schwerbehindertenvertretung steht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Behinderung beratend und helfend zur Seite. Das bezieht sich auf alle Angelegenheiten, die den einzelnen Schwerbehinderten wie auch die Schwerbehinderten als Gruppe betreffen. Eine Übersicht der Einrichtungen in Köln, die weitere Beratung und Hilfe für Menschen mit Behinderung anbieten, finden Sie hier. Und hier finden Sie das Handlungskonzept zur Kölner Behindertenpolitik (pdf).

Gemeinschaft

Miteinander arbeiten, leben – und feiern

Zu den Kerngedanken unseres Leitbildes gehören Kooperation und Kommunikation. Daraus sind ein Teamgeist und ein Sinn für Gemeinschaft gewachsen, die wir als Kollegenteam auch über die gemeinsame Arbeit hinaus pflegen. Zum Beispiel beim "Firmenlauf Köln" oder dem "HRS BusinessRun". Der jährlich stattfindenden Laufveranstaltungen bringt verschiedene Berufgruppen mit Spaß am Sport zusammen. Oder bei unseren jährlichen Sommerfesten und unserer Weihnachtsfeier. Ein weiterer freudiger Anlass, den viele unserer Betriebsteile feiern, ist selbstverständlich auch der Kölner Karneval.

Auf dem Laufenden bleiben

Über alle Neuigkeiten und Projekte halten wir Sie als Mitarbeiter/in selbstverständlich auf dem Laufenden – mit dem Mitarbeitermagazin „KliMa“, der gesondert erscheinenden „KliMa aktuell“, den Informationen im Intranet und mit zahlreichen Veranstaltungen. Bei letzteren bietet sich im Dialog auch die Gelegenheit, gemeinsam über die Themen zu sprechen, die Sie bewegen. Selbstverständlich pflegen wir auch den Kontakt zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Elternzeit, krankheitsbedingt Abwesenden und Ehemaligen.

Ideenmanagement

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

Wir alle sind bestrebt, die Arbeit der Kliniken stetig effektiver und effizienter zu gestalten. Das heißt, den Patientenservice zu erhöhen, Unfallgefahren zu vermindern, Kosten einzusparen, neue Erträge zu generieren und die Zusammenarbeit untereinander zu verbessern. Einen entscheidenden Beitrag dazu leistet unser Ideenmanagement, das Ihre Verbesserungsvorschläge sammelt und nach erfolgreicher Prüfung umsetzt.

Als Mitarbeiter/in wissen Sie eben am besten, wo Verbesserungspotenziale in Ihren Arbeitsbereichen liegen. Auch mit regelmäßigen Mitarbeiterbefragungen nutzen wir Ihr Wissen, um unsere Krankenhäuser fortzuentwickeln. Und Vorschläge lohnen sich, denn gute Ideen werden prämiert. Also: Querdenker erwünscht!