Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Neufelder Straße 34
51067 Köln

Tel.: +49 221 8907 - 0
E-Mail: postservice@kliniken-koeln.de
Web: www.kliniken-koeln.de

Blutprodukte

Im Bereich der "Herstellung" wird das gespendete Blut in seine therapeutisch wirksamen Bestandteile geteilt. Dies geschieht unter Berücksichtigung eines sehr hohen Qualitätssicherungsstandards, der durch Richtlinien und Verordnungen der Bundesärztekammer und Bundesoberbehörde festgelegt ist.

 

Filtration

Bei der Blutprodukteherstellung werden zunächst Leukozyten und Thrombozyten aus einer Vollblutspende entfernt. In einer Zentrifuge werden die gefilterten Konserven zentrifugiert, um anschließend an den Componaten zu Erythrozytenkonzentrat und Plasma aufgetrennt zu werden. 

Zentrifuge

Diese Blutkomponenten werden hergestellt:

 

 

  • Bestrahlte Blutkomponenten
  • Erythrozytenkonzentrat (EK) SAG-M LD (KM)
  • Erythrozytenkonzentrat (EK) SAG-M LD (KM) autolog
  • Erythrozytenkonzentrat (EK) SAG-M LD (KM) Satellit
  • Erythrozytenkonzentrat (EK) SAG-M LD (KM) gewaschen
  • Erythrozytenkonzentrat (EK) SAG-M LD (KM)
    Plasma- und Stabilisator reduziert, mit kompatiblem Plasma aufgefüllt
Componaten
  • Thrombozytenapharesekonzentrat (TKZ) LD (KM)
  • Thrombozytenreiches Plasma (TRP) KM autolog
  • Gefrorenes Frischplasma (GFP) LD (KM)
  • Gefrorenes Frischplasma (GFP) LD (KM) autolog