Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Neufelder Straße 34
51067 Köln

Tel.: +49 221 8907 - 0
E-Mail: info@kliniken-koeln.de
Web: www.kliniken-koeln.de

Spenden bei den Kliniken Köln: 3 Standorte, 27 Kliniken, zahlreiche Projekte

Zu den Kliniken Köln gehören die drei Standorte Holweide, Merheim und Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße. Sie können für jeden der drei Standorte oder für jede unserer Fachabteilungen spenden sowie für verschiedene interdisziplinäre Bereiche oder Arbeitsgruppen. Oder Sie spenden allgemein an die Kliniken der Stadt Köln und wir setzen Ihre wertvolle Spende dann dort ein, wo sie am dringendsten benötigt wird.

Aktuell freuen wir uns zum Beispiel über Spenden für folgende Projekte:

Kinderschutzambulanz im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße - Stichwort "Kinderschutzambulanz"

Das Team des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße erlebt immer wieder die Folgen der Gewalt gegen Kinder. Gewalt findet dabei in allen Gesellschaftsschichten statt und bleibt oft lange im Verborgenen.

Im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße wurde schon vor Jahren eine Kinderschutzgruppe gegründet, die sich um Kinder und Jugendliche kümmert, bei denen der Verdacht auf eine Gefährdung ihres körperlichen oder psychischen Wohlergehens durch Dritte besteht. Zu den Schwerpunkten gehören beispielsweise Kindesmisshandlung, Kindesmissbrauch oder Vernachlässigung. Nun setzt sich das Team der ärztlich geleiteten Kinderschutzambulanz sich mit großem Engagement für schutzbedürftige Kinder ein. Dies erfordert medizinische, pflegerische, psychologische, pädagogische Leistungen und Netzwerkarbeit. Das Gesundheitsministerium des Landes NRW unterstützt das Projekt mit einer Anschubfinanzierung. Ebenso hat "Wir helfen - die Aktion des Kölner Stadt-Anzeiger für Kinder" in diesem Jahr eine Unterstützung zugesagt. Herzlichen Dank!

Die Kosten zum Aufbau der Ambulanz liegen jedoch deutlich über den beiden Zuwendungen. Es gibt im deutschen Gesundheitssystem aber keine systematische Finanzierung ärztlicher Kinderschutzambulanzen. Diese sind deutschlandweit in einem hohen Maße auf Spendenmittel angewiesen. Daher freuen wir uns über Ihre Spende, Konto: IBAN: DE12 3705 0198 0019 8929 59, BIC: COLSDE33XXX, Sparkasse KölnBonn, Stichwort „Kinderschutz“.

 

Sitzgruppe für den Aufenthaltsraum der Palliativstation Köln-Merheim - Stichwort "Palliativmarathon"

Auf die Plätze, fertig, los! Am 01. August 2022 startete das Lauftraining des Teams für Anästhesie mit ehrgeizigem Ziel. Die Kolleg*innen möchten nicht nur beim KölnMarathon starten, sondern auch Gutes tun: sie rufen zu Spenden zu Gunsten der Palliativstation auf. Aus den Spenden soll eine neue Sitzgarnitur für den Aufenthaltsraum gekauft werden, damit Patient*innen und Angehörige einen wohnlichen, gemütlichen Rückzugsort haben. Die alte Garnitur hat ihren 17. Geburtstag hinter sich und ist als Sitzmöbel damit in die Jahre gekommen.

Auf unserem Facebook-Account sehen Sie mehr von den laufbegeisterten Kolleg*innen der Anästhesie Merheim. Wir freuen uns über jede Spende, die uns dem Ziel näher bringt.

 

Einsatz der Klinikclowns auf der Onkologischen Station Holweide - Stichwort "Klinikclowns Holweide"

Es klopft an der Tür und zwei Clowns mit Ukulele spingksen ins Zimmer. "Dürfen wir hereinkommen?" Es sind die beiden Kölner Klinik Clowns Berta und Törtchen, die alle regelmäßig die Patientinnen und Patienten der Palliativstation Merheim und der Onkologie Holweide besuchen. Sie stimmen kurze Lieder an, fragen nach dem Befinden, greifen Wortfetzen auf oder schwelgen mit den Patientinnen und Patienten in Erinnerungen. Für ca. 10 Minuten verwandelt sich das Krankenzimmer in eine kleine Oase der Fröhlichkeit, Melancholie oder Vergangenheit. Es wird getanzt, gesungen, gelacht und erzählt. Auch die Angehörigen werden einbezogen. Die Augen der Patientinnen und Patienten strahlen.

"Es ist eine so schöne Abwechslung vom Klinikalltag, es hilft gegen die Eintönigkeit und lässt mich für einen kurzen Moment meine Sorgen vergessen.", so Heinz H. (85), dem vorab von der Palliativ-Stationsleitung Annette Borngeßer die Überraschung  angekündigt wurde. "Wir spüren während und nach jedem Besuch der Klinik Clowns eine deutlich gelöstere Stimmung, für die Patienten aber auch für das Team der Pflege. Die Klinik Clowns sind für uns eine echte Bereicherung, wir haben ein tolles Zusammenspiel und die Pflegekräfte empfinden es auch als Wertschätzung ihrer Arbeit," so Borngeßer.

Vor jedem Besuch steht eine intensive Übergabe der Pflege an die Clowns an. Welches Zimmer sollte besser an diesem Tag nicht besucht werden, welche Patienten waren schon beim letzten Besuch da, wie geht es einem Patienten. Und dann geht es los, die Clowns ziehen von Zimmer zu Zimmer - sofern die Patientinnen und Patienten und Angehörigen dies wünschen. Ein "Heute nicht" ist auch völlig in Ordnung. "Du kommst in die Zimmmer und weißt eigentlich überhaupt nicht, was dich erwartet. Dann versuchen wir eine Ebene zu finden, über Musik, über ein Wort, über eine Geste, und dann kommt es darauf an, den Moment zu erkennen, sich anzunähern und die Patienten und Angehörigen für eine kurze Zeit aus ihrer Krankenhauswelt herauszuholen. Es klappt nicht immer, manchmal wollen die Patienten auch nicht. Aber wenn es gelingt, ist es immer ein unbeschreibliches Gefühl - auch für uns". erzählt Tom Simon, Mitglied des Vorstands der Kölner Klinik Clowns und selbst aktiver Clown auf der Palliativstation.

Nach ca. zwei Stunden ist der Besuch beendet, die Clowns ziehen sich zurück und kleiden sich wieder um, der normale Stationsalltag geht weiter. Wer aber genau hinsieht, erkennt, dass die Stimmung nachhält und die Atmosphäre für diesen Tag eine andere als sonst ist. Weitere Informationen zu den Kölner Klinik Clowns erhalten Sie unter:  www.koelner-klinikclowns.de  Wenn Sie die Arbeit der Klinik Clowns im Krankenhaus Merheim oder  im Krankenhaus Holweide unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende.

 

Für Fragen, Ideen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie Monika Funken (Telefon: 0221-8907-2343, E-Mail: funkenm@kliniken-koeln.de), an.

Spenden für die Kliniken der Stadt Köln gGmbH


Kontonummer: 19892959, BLZ: 37050198
IBAN: DE12 3705 0198 0019 8929 59, BIC: COLSDE33XXX
Sparkasse Köln Bonn
Verwendungszweck: Ihr Spendenzweck bzw. der Standort, den Sie unterstützen möchten, und Ihre Adresse für eine Spendenbescheinigung