Kliniken der Stad Köln gGmbH
Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung (AFW)
Schule für Operationstechnische Assistenz

Neufelder Strasse 46 
51058 Köln

Tel.: +49 221 8907 - 2878
E-Mail: AFW-Institut@kliniken-koeln.de
Web:   www.afw-koeln.de   

Ausbildung: Operationstechnische Assistenz (OTA)


Das Bewerbungsverfahren für den Kurs April 2019 ist abgeschlossen.

AFW_Ausbildung_OTA


 

Ihre OTA Ausbildung qualifiziert sie für die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten im Operationsdienst, in der Ambulanz, in der Endoskopie sowie in der Zentralsterilisation. Sie arbeiten eigenständig in interdisziplinären Teams im High-Tech Bereich einer Klinik oder in  chirurgischen Praxen. Ihr Aufgabenfeld befasst sich mit der Planung, Assistenz und Vorbereitung von Patienten für diagnostische und therapeutische Eingriffe. Die  Ausübung der Tätigkeit in der  Operationstechnischen Assistenz erfordert die Anwendung von speziellem Fachwissen, technisches Geschick, Kommunikationstalent im Team sowie das Erkennen von Bedürfnissen der ihnen anvertrauten Patienten.

Wann startet die Ausbildung und wie lange dauert sie?

Ihre Ausbildungszeit dauert drei Jahre. Schon zu Beginn arbeiten Sie direkt  in  interdisziplinären Teams im OP bzw. in Funktionsbereichen.  Insgesamt 4.600 Stunden sind für die praktische und theoretische Wissenvermittlung vorgesehen. Die theoretische Ausbildung umfasst 1.600 Stunden (Studienblöcke und Studientage).  Für die praktische Ausbildung mit 3.000 Stunden stehen vielfältige Einsatzgebiete bei den Kliniken der Stadt Köln gGmbH und den Kliniken unserer Kooperationspartner zur Verfügung.
Der nächste Kurs startet im April 2019, bitte nicht mehr bewerben!

Was lerne ich?

Inhalte

Die OTA-Ausbildung soll Sie mit den vielfältigen Aufgaben im stationären und ambulanten Operationsdienst, in diversen Funktionsbereichen der Ambulanzen, der Endoskopie und der Zentralsterilisation vertraut machen. Dafür vermitteln wir Ihnen die speziellen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Die theoretische Ausbildung findet in Form von Studienblöcken und Studientagen statt. Die praktische Ausbildung beinhaltet Praxisfelder in den unterschiedlichsten Operationsabteilungen. Außerhalb der Operationsabteilungen zählen Einsätze auf einer chirurgischen Allgemeinstation (Pflegepraktikum), der Zentralsterilisation, der chirurgischen Ambulanzen und der Endoskopieabteilung zu den Pflichteinsätzen.

 

DKG-Empfehlung

Unsere Ausbildung wird nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) durchgeführt. Die DKG hat im Jahr 1996 eine Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von OTA verabschiedet und zur Anwendung empfohlen, die am 20. September 2011 und am 17. September 2013 modifiziert wurde.

Deutscher OTA-Schulträgerverband e.V.

Unsere Schule für Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten ist Mitglied im OTA-Schulträgerverband, einem Zusammenschluss der OTA-Schulen in Deutschland. Der Verband sieht seine Aufgaben in der Förderung der Ausbildung von OTA`s, der Mitwirkung an der Gestaltung des Berufsbildes sowie der Vertretung der Interessen der Schulträger.

Ihre Perspektiven

Nach dem erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung können Sie Ihre Karriere bei uns aufbauen. Denn auch für Berufserfahrene bieten wir vielfältige Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Unter anderem die Weiterbildung Praxisanleiter/in, die Weiterbildung zur Leitung von Abteilungen und Stationen oder die Weiterbildung Mentor/in, z.B. in den Bereichen:

Darüber hinaus hält das Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung (AFW) weitere Kursangebote in seinem umfangreichen Fortbildungsprogramm bereit.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Damit Sie in Ihrer OTA-Ausbildung durchstarten können, sollten Sie Folgendes mitbringen:

  • vollendetes 18. Lebensjahr

und

  • guter Abschluss der Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Abitur

oder

  • eine erfolgreich abgeschlossene  Berufsausbildung mit zweijähriger  Ausbildungsdauer

oder

  • die Erlaubnis zur Führung der  Berufsbezeichnung „Krankenpflegehelfer“/ „Krankenpflegehelferin“

Was verdiene ich?

Die Vergütung während Ihrer OTA-Ausbildung ist entsprechend der Ausbildungsjahre gestaffelt und   versteht sich zzgl. tariflicher Jahressonderzahlungen:

im ersten Ausbildungsjahr    1.140,69 €
im zweiten Ausbildungsjahr  1.202,07 €
im dritten Ausbildungsjahr    1.303,38 €

Was wir noch bieten - Ihre Vorteile in Kürze!

  • Karrieremöglichkeiten durch vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Lernmittel
  • Vergünstigtes Job Ticket für den ÖPNV
  • Berufskleidung
  • Zugang zu medizinischen Fachbibliotheken
  • individuelle Lernberatung
  • abwechslungsreichen Unterricht
  • Köln als "Rheinische Metropole" in der das Leben pulsiert
  • Alles ........ außer Langeweile!

Bewerben

Danke für Ihr Interesse an unserer OTA-Ausbildung!

Bewerbungsunterlagen:

» Anschreiben mit Fokus auf Ihre Berufsmotivation

» lückenloser, tabellarischer Lebenslauf

» Passfoto (erwünscht)

» Fotokopie des letzten Schulabschluss- bzw. Halbjahreszeugnis

» Praktikumsnachweise und/oder sonstige Unterlagen zu bisherigen Tätigkeiten

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen!

_________________________________________________________________________

Bewerbung auf dem Postweg

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir postalisch eingesendete Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Diese werden nach der Bearbeitung Ihres Anliegens vernichtet. Vielen Dank!

Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung (AFW)
Schule für Operationstechnische Assistenz

Neufelder Strasse 46 
51058 Köln

Tel.: +49 221 8907 - 2878
E-Mail: AFW-Institut@kliniken-koeln.de
Web:   www.afw-koeln.de