Zentrum OPUS: Verbrennungschirurgie

Eine große Herausforderung für unser Team ist, nicht nur den Verbrennungsopfern, sondern auch deren Angehörigen alle nötige Unterstützung zukommen zu lassen.

Zentrum OPUS: Endoprothetik

Endoprothetik-Zentrum Köln-Merheim - die Experten für künstliche Hüftgelenke und Kniegelenke

Zentrum OPUS: Ästhetische Chirurgie

Ob Brustvergrößerung, Brustverkleinerung bei Frau und Mann oder bei Asymmetrien der Brüste beraten wir Sie gerne im ausführlichen Gespräch.

Zentrum OPUS

Ein Team aus besonders geschultem Pflegepersonal und Ärzt*innen sorgt auf unserer Intensivstation für eine rund um die Uhr Betreuung.

Zentrum OPUS

Als Krankenhaus der Maximalversorgung stellen wir die akute Behandlung unfall- und plastisch-chirurgischer Notfälle sicher.

Teilnahme an Studien

Die Klinik und das angegliederte Institut für Forschung in der operativen Medizin (IFOM) ist Zentrum einer BMBF-geförderten Multicenterstudie zur Wundheilungsinduktion bei Schwerbrandverletzten.

Traumazentrum Köln-Merheim

Im Notfall immer für Sie da

Weichteil- und Knochentumore

Dr. T. Tjardes

Knochentumore und Tumore der Weichgewebe des Bewegungsapparates stellen eine große Herausforderung an den Chirurgen dar: Die Zusammenarbeit mit Onkologie, Strahlentherapie, Nuklearmedizin, Radiologie, Pathologie und anderen ist entscheidend. Darüber hinaus wird auch das Operationsverfahren an die individuelle Situation des Patienten angepasst.

Die vielen notwendigen Informationen werden von uns vor einer konkreten Entscheidung meist mittels Computer- und/ oder Kernspintomografie begleitet von einer speziell von uns geplanten und durchgeführten Probeentnahme eingeholt. So können für die weitere Behandlung primäre (originäre Knochen- und Weichgewebstumore) und sekundäre (Metastasen) Tumore unterschieden werden.

Metastasen sind häufiger anzutreffen und können zu Spontanbrüchen führen. Die Behandlung stimmen wir eng mit den Ärzten ab, die den Ursprungstumor (z. B. Brust-, Lungen- oder Prostatakrebs) behandeln. Dabei beachten wir besonders die Anforderungen des Patienten. Unsere Behandlungsziele sind Schmerzfreiheit, Mobilität und Eigenständigkeit des Patienten.

Primäre Knochen- und Weichgewebstumore sind deutlich seltener als viele andere Krebsarten. Bei früher Erkennung ist jedoch eine gute, funktionsorientierte Behandlung möglich. Wichtigstes Ziel ist die vollständige Entfernung des Tumors. Hierfür veranlassen wir unter Umständen vor einer Operation die Bestrahlung oder Chemotherapie. Das zweite Ziel ist die gute Langzeit-Funktion von Gliedmaßen oder Wirbelsäule. Regelmäßig setzen wir deshalb spezielle künstliche Gelenk- und Knochenersatzmaterialien ein.

Die ambulante Behandlung vor und nach der Operation erfolgt nach exakten Protokollen in unserer Spezialsprechstunde für Tumorerkrankungen in enger Zusammenarbeit mit Onkologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin sowie speziellen Rehabilitationszentren.

Ihr Ansprechpartner in unserem Tumorteam ist der Oberarzt Dr. Thorsten Tjardes . Termine für die Spezialsprechstunde können unter Telefon 0221/8907-18600 vereinbart werden. Sie erreichen unser Tumorteam zusätzlich über E-Mail an: tjardest@kliniken-koeln.de.

 

 

 

 

Sprechstunden

Für die Sprechstunden bitten wir Sie, vorab einen Termin zu vereinbaren. Da wir als Krankenhaus der Maximalversorgung die akute Behandlung chirurgischer Notfälle sicherstellen, lassen sich trotzdem Wartezeiten leider nicht immer vermeiden.

Neben der telefonischen Terminvereinbarung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Termine online über das Terminmanagement-System von doctolib zu buchen:

Zur Online-Terminbuchung bei doctolib

Seite zuletzt aktualisiert am 9/1/2022