kliniken-koeln.de nutzt Cookies, um die korrekte Funktionsweise der Webseite zu gewährleisten. Weitere Informationen

Akzeptieren
Weaning-Station

Im Weaningzentrum wird ein medizinisch-pflegerisches Therapiekonzept verfolgt, wodurch die Beatmungsdauer verkürzt wird.

Informationen zur Weaning-Station
Lungenklinik

Unser Team betreut Sie rund um die Uhr

Zu unserem Team
Thoraxchirurgie

Jährlich führen wir mehr als 2.500 Eingriffe, überwiegend zur Behandlung von Lungentumoren, durch. Kontakt: Tel.: +49 221 8907-18811

Informationen zur Thoraxchirurgie
Moderne Intensivstation

Die Lungenklinik hat eine moderne Intensivstation im Neubau in Betrieb genommen. Kontakt für Zuverlegung Intensivstation: +49 221 8907-18777

Zum Beatmungszentrum
ARDS und ECMO Zentrum Köln-Merheim

24h pro Tag: Kontaktaufnahme mit unserer ARDS-Hotline unter +49 221 8907-18777

Hotline, Kontakt und Transport

Pneumologische Ambulanz  

 
Allgemeines - Schwerpunkte - Angeschlossene Bereiche - Sonstiges

Allgemeines

Die Pneumologische Ambulanz der Lungenklinik ist spezialisiert auf die Diagnostik und Behandlung
aller Erkrankungen der Atemwege und berufsbedingten Leiden. Unser Interessengebiet umfasst
sowohl den internistisch-pneumologischen (Lungenarzt), einschließlich der onkologischen
(Lungenkrebs) Erkrankungen als auch den thoraxchirurgischen Fachbereich.

Für Patienten, die sich erstmalig in der Klinik vorstellen, wird nach einer umfassenden Erhebung
der Anamnese und klinischen Untersuchung ein diagnostischer Plan festgelegt. Hierzu steht eine
moderne medizinisch-technische Ausstattung zur Verfügung. Nach Diagnosestellung wird mit dem
Patienten die Therapieplanung besprochen. Für tumoröse (bösartige) Lungenerkrankungen, bei
denen multimodale Konzepte (Chirurgie, Chemotherapie, Strahlentherapie) indiziert sind, wird das
therapeutische Vorgehen (Behandlung) in unserer interdisziplinären Tumorkonferenz festgelegt.

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Thorakale Tumoren mit diagnostischer Abklärung, Feststellung des Tumorstadiums und interdisziplinärer Festlegung eines Therapiekonzeptes mit den Optionen der Operation, der
    Chemo- und Radiotherapie sowie multimodaler Konzepte und der palliativen Therapie.

 

Im Einzelnen werden behandelt:

  • Gutartige und bösartige Tumoren der Lunge (Bronchialkarzinom, Karzinoid, Lungenmetastasen extrathorakaler Tumoren u.s.w),
  • Tumoren des Rippenfells sowie des Zwerchfells (Pleurakarzinose, Pleuramesotheliom),
  • Tumoren des Mediastinums (Thymome, Thymuskarzinome, Thymuszysten, Teratome, Lymphome),
  • Tumoren der Brustwand (Lipome, Fibrome, Chondrome, Sarkome, Brustwandmetastasen u.s.w.).
  • Brustkorbdeformitäten (Trichterbrust, Hühnerbrust) mit Diagnostik, Feststellung des Schweregrades und operativer Therapie durch unsere Thoraxchirurgie.
  • Interstitielle Lungenerkrankungen (UIP, DIP, LIP, GIP, BIP, EEA u.a.) mit histologischer Sicherung und Therapieplanung sowie Langzeitbetreuung.
  • Chronisch obstruktive Bronchitis und Lungenemphysem – COPD (Diagnostik, Feststellung des Schweregrades und Therapie).
    Bei bullösem Emphysem Überprüfung der Indikation zur Lungenvolumenreduktion und Planung dieser durch unsere Thoraxchirurgie.
  • Asthma bronchiale (Diagnostik und Therapie).
  • Infektiöse Lungenerkrankungen (bakterielle und virale Erkrankungen, Mykosen).
  • Tuberkulose der Lunge und extrapulmonaler Organe einschließlich der multiresistenten Formen sowie der atypischen Mykobakteriosen.
  • Berufsbedingte Staublungenerkrankungen: Silikose, Asbestose u.a.
  • Erkrankungen des Rippenfelles mit Pneumothorax, benignem und malignem Pleuraerguß, Pleuraempyem, Chylothorax mit Diagnostik und Therapie einschließlich der operativen Behandlung durch unsere Thoraxchirurgie.
  • Pulmonale Hypertonie (Diagnostik, Einteilung, Therapie).
  • Erwachsenen- Mukoviszidose.
  • Seltene Lungenerkrankungen mit Diagnostik, Feststellung des Schweregrades, Therapie und Langzeitbetreuung (Morbus Wegener, Histiozytosis X, eosinophilen Pneumonien, Bronchiolitis obliterans mit organisierender Pneumonie - BOOP u. a.).
  • Lungentransplantation: Überprüfung der Indikation zur Lungentransplantation bei verschiedenen Erkrankungen (pulmonale Hypertonie, Mukoviszidose, COPD, Lungenfibrose), Durchführung der vorbereitenden Untersuchungen und Planung.
  • Sauerstofflangzeittherapie mit Indikationsstellung und Einleitung.
  • Lymphangioleiomyomatose: radiologische und histologische Diagnostik dieser seltenen Lungenerkrankung, Feststellung des Schweregrades, Abklärung der funktionellen Beeinträchtigung, Therapieplanung und –durchführung in bundesweitem und internationalem Verbund, Langzeitbetreuung.

 
Der Pneumologischen Ambulanz angeschlossen sind:


Das Lungenfunktionslabor mit folgendem Leistungsspektrum:

  • Bodyplethysmographie
  • Messung der Diffusionskapazität der Lunge
  • Atemantriebsmessung zur Feststellung von Atempumpstörungen
  • Lungenfunktionsmessung vor und nach Bronchospasmolyse
  • Bronchialer Provokationstest
  • Blutgasanalyse
  • Spiroergometrie


Die Bronchoskopie-Abteilung mit diesem Leistungsangebot:

  • Flexible Fiberbronchoskopie einschl. transbronchialer Lungenbiopsie und bronchoalveolärer Lavage,
  • interventionelle starre Bronchoskopie in Narkose mit Bougierung, Dilatation und Laserabtragung von stenosierenden Tumoren
  • Fremdkörperentfernung
  • Stentimplantation bei Stenosen der Trachea und der Bronchien sowie broncho-ösophagealen Fisteln
  • internistische Thorakoskopie in Lokalanästhesie bei unkomplizierten Pleuraergüssen
  • endobronchialer Ultraschall (EBUS)


Sonstiges

Die Thoraxsonographie bei allen Erkrankungen der Brustwand und des Rippenfelles einschließlich der Ultraschall-gesteuerten Punktionen der Thoraxwand, Pleura sowie thoraxwandnahen Lungenherde.

Eine aktive Gutachtertätigkeit, insbesondere bei berufsbedingten Lungenerkrankungen, aber auch bei allen anderen pulmonalen Krankheitsbildern, im Auftrag von Gesetzlichen Unfallversicherungsträgern, Privaten Unfallversicherungen, Rentenversicherungen, Sozialgerichten, Landgerichten und Ärztekammern ergänzt das Leistungsspektrum der Pneumologischen Ambulanz der Lungenklinik Merheim.

nach oben

 

Seite zuletzt aktualisiert am 13.10.2017