Probeweise

Die Pathologie erfasst krankhafte Veränderungen des Körpers vornehmlich anhand von Operationspräparaten sowie endoskopischen Proben.

Arbeiten in der Pathologie

Intensivpflege

Unsere Intensivstationen

Auf acht Intensivstationen verfügen unsere Häuser über 120 Intensivplätze der unterschiedlichsten Fachrichtungen. Damit decken wir ein enormes Versorgungsspektrum ab.

 

  • Intensiv- und Weanigstation: Lungenklinik, 17 Betten, Krankenhaus Köln-Merheim
  • Interdisziplinäre Intensivstation: IO, 21 Betten, Krankenhaus Köln-Holweide
  • Internistische Intensivstation: 115/125, 18 Betten, Krankenhaus Köln-Merheim
  • Kinderintensiv / IMC: E2 / E3, 30 Betten, Kinderkrankenhaus Amsterdamer Str.
  • Neurologische Intensivstation mit Stroke Unit: 233, 17 Betten, Krankenhaus Köln-Merheim
  • Operative Intensivstation: OITS, 32 Betten, Krankenhaus Köln-Merheim
  • Perinatalzentrum / Kinderklinik: D1, 10 Betten, Krankenhaus Köln-Holweide
  • Schwerverbrannten-Intensivstation: SV, 10 Betten, Krankenhaus Köln-Merheim

 

Die Arbeit in der Intensivpflege ist gekennzeichnet durch den Umgang mit Grenzsituationen, Notfallversorgung und interdisziplinäre Teamarbeit. Sie erfordert großes pflegerisches und medizinisches Wissen, technisches Verständnis sowie selbstständiges, verantwortungsreiches Handeln. Diese Kombination macht eine Intensivstation zu einem ganz besonderen Arbeitsplatz.

 

Arbeitsplatz Intensivstation

Klicken Sie auf die Bilder der Galerie, um sie in voller Größe zu sehen.

Einstieg in die Intensivpflege

Unser Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung (AFW) bietet die Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivpflege an. Im Rahmen dieser Fachpflegeweiterbildung lernen die Teilnehmer die unterschiedlichen Bereiche der Intensivpflege kennen und erweitern ihr Wissen in der speziellen Intensivversorgung - sei es bei polytraumatisierten Patienten, im Umgang mit technischen Geräten von ECMO bis IABP, in der Versorgung Schwerstverbannter, neurologischer und neurochirurgischer Patienten, und vieles mehr. Über Maßnahmen wie unser Traineeprogramm Intensivpflege oder Hospitationen auf den von Ihnen gewünschten Intensivstationen wird Einsteigern ein systematischer Einblick in die Arbeitsabläüfe der Intensivstationen ermöglicht und die Besonderheiten der Fachkrankenpflege im Intensivbereich vermittelt.

Berufserfahrene Intensivpflegekräfte

Wenn Sie bereits über Berufserfahrung in der Intensivpflege verfügen, bietet sich Ihnen gegenüber den Einsteigern eine noch größere Zahl an Einsatzmöglichkeiten auf den Intensivstationen.

Selbstverständlich bieten wir auch für berufserfahrene Pflegekräfte viele Möglichkeiten, sich über die Angebote unseres Bildungsinstituts fachlich und persönlich stetig zu entwickeln - oder einzelne Themen aufzufrischen. Neben der Weiterbildung Anästhesie- und Intensivpflege hält das AFW viele weitere Entwicklungsangebote bereit. Um eine Position mit Führungsverantwortung wahrzunehmen, ist für Pflegekräfte ohne Führungserfahrung beispielsweise die Teilnahme an einem Managementkurs für Pflegende vorgesehen. Dort wird das Thema Mitarbeiterführung entsprechend unserem Leitbild vermittelt. Informationen dazu und zu vielen weiteren Angeboten des Bildungsinstituts AFW finden Sie auch im AFW-Katalog, der das komplette Bildungsprogramm enthält: Bildungsprogramm 2013 (pdf-Datei).

Bewerbung für die Intensivstation

Für eine Tätigkeit auf unseren Intensivstationen können Sie sich jederzeit initiativ bewerben. Um nicht zu verpassen, wenn eine Stellenausschreibung für die Intensivpflege veröffentlich wird, können Sie sich außerdem Ihr persönliches Job-Abonnement einrichten und passende  Stellenangebote per E-Mail erhalten.

Fragen zur Intensivpflege?

Wir freuen uns über Ihren Anruf unter 0221 / 8907 3627. 

Seite zuletzt aktualisiert am 17.02.2016 Seite Drucken