Gute Aussichten

Das Team der Augenklinik setzt sich ein für gutes Sehen und die Gesundheit der Augen. Hier erfahren Sie mehr über die beruflichen Perspektiven.

Chancen für Augenärzte

Klinik für Augenheilkunde

Augenheilkunde Krankenhaus Köln-Merheim

Karriere | Krankenhaus Köln-Merheim

Willkommen im Karriereportal der Augenklinik im Krankenhaus Köln-Merheim unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Schrage.

 

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten auf dem Gebiet Augenheilkunde im Krankenhaus Köln-Merheim, das Klinikum der Universität Witten/Herdecke und – wie alle unsere Häuser – akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln ist.

Perspektiven in der Klinik für Augenheilkunde

Die Augenklinik im Krankenhaus Köln-Merheim besteht aus rund 50 Ärzten und Pflegekräften und deckt das gesamte Gebiet der Augenheilkunde ab. Unsere Hauptaufgaben liegen in der ambulanten und stationären operativen und konservativen Versorgung von Patienten mit Augenleiden. Das beinhaltet unter anderem:

  • Untersuchung und Beratung von Patienten
  • Durchführung von Spezialsprechstunden
  • Diagnostik und Dokumentation mittels bewährter und innovativer Verfahren mit Zugriff auf einen großen Gerätepool
  • Durchführung von Operationen des gesamten Spektrums der Augenheilkunde
  • Durchführung extraokularer und kleiner intraokularer  Eingriffe in unserem Ambulanten OP Zentrum
  • Untersuchung und Bewertung im Rahmen gutachterlicher Untersuchungen

Unser Leistungsspektrum umfasst vor allem:

  • Excimerchirurgie
  • Glaukomchirurgie
  • Hornhautchirurgie
  • Kinderophthalmologie
  • Lid/Orbita
  • Linsenchirurgie
  • Netzhautchirurgie
  • Neuroophthalmologie
  • Schielbehandlungen
  • Tumorchirurgie

Ärztliche Weiterbildung

Facharzt für Augenheilkunde (Ophthalmologie)

Der Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde im Krankenhaus Merheim besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Augenheilkunde gemäß der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Nordrhein.

Unser Ziel ist, Ihnen als Arzt in Weiterbildung zum Facharzt für Augenheilkunde eine strukturierte theoretische und praktische Ausbildung zu vermitteln. Im Rahmen  unserer Ausbildungsrotation werden Sie in den verschiedenen Ausbildungsstationen  eingesetzt:

  • Ambulanz
  • Station
  • OP
  • Ambulantes OP Zentrum
  • Orthoptik

Einarbeitung

Als neu eintretende/r Assistent/in suchen und finden Sie einen Mentor (erfahrener Assistenzarzt oder Facharzt der Abteilung). Es finden in regelmäßigen Abständen zudem strukturierte Beurteilungs- und Fördergespräche statt. Dabei gleichen wir gemeinsam ab, inwieweit die vorgegebenen Ziele und Inhalte der Einarbeitung erreicht worden sind.

Rotation in Spezialbereiche

Während Ihrer Weiterbildung rotieren Sie in die einzelnen Ausbildungsstationen unserer Klinik. Die Rotation erfolgt im Schnitt alle 6 Monate. Nach Einarbeitung auf der Station mit einem erfahrenen Kollegen wechseln Sie in unsere Ambulanz. Im weiteren Verlauf haben Sie die Möglichkeit erste eigene Eingriffe unter Aufsicht  und später selbständig in unserem Ambulanten OP Zentrum durchzuführen. Operative Assistenz  bei Operationen sämtlicher Schwierigkeitsgrade  können Sie während  der Rotation auf der Station erlernen. Bei fortgeschrittenem Ausbildungsstand ist die Einarbeitung in erste Lidchirurgische und orthoptische Fragestellungen vorgesehen. Auch in dieser Phase finden in regelmäßigen Abständen strukturierte Beurteilungs- und Fördergespräche statt. Auch hier gleichen wir gemeinsam ab, inwieweit die vorgegebenen Ziele und Inhalte der Weiterbildung erreicht worden sind.

Die im Selbststudium erworbenen Kenntnisse werden Ihnen während der praktischen Ausbildung durch  Anleitung, Erklärungen und Anschauungsbeispiele erläutert. Im Rahmen unserer Klinikweiterbildungen werden Sie umrissene Themengebiete selbst erarbeiten und in Vorträgen in der Klinikfortbildung präsentieren. Weiterhin werden Sie angehalten, wissenschaftliche Themen zu bearbeiten und die Ergebnisse auf nationalen und internationalen Kongressen darzustellen.

Dienstplanmodell

Als Weiterbildungsassistent/in nehmen sie am Dienstmodell der Augenklinik teil. Dieses Modell sieht einen Tag- , Spät- und Nachtdienst im Wochenrhythmus vor. Der Dienst bereitet Sie in besonderer Weise auf Ihre zukünftige selbstständige Arbeit vor. Mit einem Facharzt im Hintergrund können Sie jederzeit die notwendige Fachkompetenz ansprechen und hinzuziehen.


Alle Weiterbildungsbefugnisse im Überblick: Ärztliche Weiterbildung von A-Z

Praktisches Jahr (PJ)

Als Student/in im Praktischen Jahr (PJ) werden Sie in den normalen Tagesablauf der Klinik für Augenheilkunde integriert. Sie lernen, selbstständig Untersuchungen durchzuführen und so Erfahrungen bei der Behandlung ambulanter und stationärer Patienten zu sammeln. Assistenzärzte, Oberärzte und Chefarzt stehen Ihnen selbstverständlich bei Bedarf zur Seite.

Lernziele im Praktischen Jahr

Durch Ihre tägliche Mitarbeit am Patienten sollen Sie bis zum Ende Ihres PJ-Tertials bei uns folgende Kenntnisse und Fertigkeiten erlangt haben:

  • Anamneseerhebung
  • Spaltlampenuntersuchung mit Funduskopie
  • Tensiomessung mittels Applanationstonometer
  • Sehschärfenbestimmung
  • Gesichtsfeldbestimmung
  • Patientenvorstellung
  • Bedienen diverser ophthalmologischer Geräte
  • Legen von venösen Verweilkanülen, intravenöse Injektionen
  • Indikation, Kontraindikation, Wechselwirkung und Dosierung ophthalmologischer Medikamente

Unterricht im Praktischen Jahr

Als Medizinstudent im Praktischen Jahr nehmen Sie an den monatlichen internen Fortbildungsveranstaltungen der Merheimer Fortbildungsakademie zusammen mit den Ärzten unserer Klinik teil.

Bei Fragen zur Vergütung steht Ihnen die Abteilung Personalwesen für nähere und verbindliche Auskünfte gerne zur Verfügung.

Famulatur

Studentinnen und Studenten der Medizin bietet die Klinik für Augenheilkunde die Möglichkeit einer Famulatur an. Wir empfehlen einen  4 Wochen umfassenden Zeitraum. Während der Famulatur gewinnen Sie erste Einblicke in das ophthalmologische Fachgebiet. Erste praktische Tätigkeiten wie die Ophthalmoskopie und das Messen des Augeninnendrucks werden vermittelt. Das Hospitieren bei operativen Eingriffen ist ausdrücklich erwünscht.

Qualifikations- und Fortbildungsprogramme

Wir bieten regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen der Augenheilkunde an. Hier finden Sie eine beispielhafte Auswahl der Fortbildungsthemen:

  • Ablatio retinae (auch geplant für 2012)
  • Akkommodation und Presbyopie
  • Anästhesieverfahren
  • Antiobiotikatherapie in der Augenheilkunde (auch geplant für 2012)
  • Cataractfortbildung
  • Diabetes und das Auge
  • EGS-Guidelines/Makulalödeme
  • Entzündliche Augenerkrankungen
  • Farbensehen
  • Gefäßverschlüsse
  • Glaukomfortbildung
  • Gutachtenfortbildung
  • Hornhautdystrophien (auch geplant für 2012)
  • Kinderophthalmologie (auch geplant für 2012)
  • Lasertherapie in der Augenheilkunde
  • Lidfortbildung
  • Neuroophthalmologie der Bettkante (auch geplant für 2012)
  • Okulare Herpeserkrankungen (auch geplant für 2012)
  • Pupillenfortbildung
  • Rehabilitation
  • Rotes Auge (auch geplant für 2012)
  • Strabismus (auch geplant für 2012)
  • Vaskuläre Erkrankungen der Netzhaut

Wissenschaft und Publikationsförderung

Die Teilnahme an Forschungsprojekten rund um Themen der Augenheilkunde ist erwünscht und wird nach Möglichkeit gefördert und unterstützt. Als Studienzentrum nimmt die Klinik für Augenheilkunde an diversen Multicenterstudien teil. Auch die Teilnahme an nationalen und internationalen Fachkongressen wird - nach Einreichen eines Publikationsbeitrages -  unterstützt. Daneben besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Hier sehen Sie eine beispielhafte Auswahl an abgeschlossenen und aktuellen Forschungsprojekten:

Multicenterstudien:

  • WAVE-Studie
  • RESTORE-Studie
  • MONTBLANC-Studie
  • HSO-Studie
  • Transforms-Studie
  • AURA-Studie

Weitere Studien:

  • Rotationsstabilität von torischen Intraokularlinsen
  • Klinische Erprobung des AddOn-Linsenkonzepts
  • Modifizierte Nahttechniken bei der Implantation sklerafixierter Intraokularlinsen
  • Betrachtung von Astigmatismusinduktion durch MICS

Kontakt

Wenn Sie Interesse an einer Weiterbildung oder Tätigkeit in der Klinik für Augenheilkunde haben und sich bei uns bewerben möchten, schreiben Sie bitte an:

augenklinik@kliniken-koeln.de

Um automatisch über neue Stellenausschreibungen für Ärzte, Klinik- und Institutsmitarbeiter informiert zu werden, können Sie sich Ihr persönliches Job-Abonnement einrichten und passende Stellenangebote per E-Mail erhalten.

Seite zuletzt aktualisiert am 17.02.2016 Seite Drucken