Spezialsprechstunden

Wie bieten verschiedene Spezialsprechstunden an, in denen wir Sie vor und auch nach Ihrem Klinikaufenthalt betreuen können.

Allgemein- und Viszeralchirurgie (Chirurgie der Eingeweide)


Chirurgie des Ösophagus (Speiseröhre) und des Magens

Darmchirurgie (zertifiziertes Darmzentrum)

Hepato-biliäre Chirurgie (Chirurgie von Leber, Gallenblase und Gallenwegen)

Pankreaschirurgie (Bauchspeicheldrüsenchirurgie)

Endokrine Chirurgie (Kompetenzzentrum für Schilddrüsen und Nebenschilddrüsenchirurgie, sowie die Behandlung neuroendokriner Tumoren oder Erkrankungen der Nebenniere)

Hernienchirurgie (Chirurgie von Bauchwandbrüchen)

Chirurgie der Speiseröhre und des Magens

Neben der Behandlung gut- und bösartigen Tumoren von Magen und Speiseröhre können auch Divertikel (Aussackungen) der Speiseröhre oder Beschwerden bei Refluxkrankheit (oft kombiniert mit einem inneren Zwerchfellbruch) kompetent behandelt werden. Auch in Notfällen wie z.B. bei einem Magendurchbruch können Sie sich an unsere Klinik wenden.

  • Gut- und bösartige Tumoren von Magen und Speiseröhre
  • Refluxkrankheit (Zwerchfellbruch)
  • Divertikel des Speiseröhre
  • Magendurchbruch

Darmchirurgie

Unsere Abteilung ist Teil des Darmzentrums Köln Holweide. Operationen bei Darmkrebs werden in der Klinik für Chirurgie Köln-Holweide häufig durchgeführt. Genaue Angaben zu der Zahl der unterschiedlichen Eingriffe finden Sie im Qualitätsbericht des Krankenhauses Köln-Holweide.
Auch in der Behandlung gutartiger Darmerkrankungen wie zum Beispiel bei Sigma-Divertikulitis werden in unserer Klinik moderne Operationsverfahren gewählt, meistens wird hierbei eine minimal-invasive Methode, die laparoskopische Sigmaresektion, angewandt.
Auch bei Erkrankungen des Enddarms, bei Hämorrhoiden, Tumoren, Fisteln und Abszessen können Sie sich an die Klinik für Chirurgie Köln-Holweide wenden. Interdisziplinär ist die Klinik für Chirurgie Köln-Holweide Teil des Kontinenz-Zentrums (Kompetenz-Zentrums zur Behandlung von Inkontinenzproblemen) in Zusammenarbeit mit der gynäkologischen und urologischen Klinik.

 

  • Dünndarmkrebs, Dickdarmkrebs und Mastdarmkrebs (Darmkrebs und auch Neuroendokrine Tumoren)
  • Darmverschluss (Ileus), Verwachsungsbeschwerden
  • Divertikel (Akut und Chronisch)
  • Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Blinddarmentzündung (Appendicitis)
  • Proktologie: Hämorroiden, Fisteln, Abszesse
  • Chirurgische Verfahren in der Behandlung von Inkontinenz

Chirurgie der Leber und Gallenwege (Hepato-biliäre Chirurgie)

Gallensteine und die damit häufig verbundenen Entzündungen (akut oder chronisch) der Gallenblase können in den meisten Fällen mit einem minimal-invasiven Verfahren, der so genannten Laparoskopie oder Schlüssellochchirurgie, behandelt werden. Wir verfügen über modernste Operationstechniken und ausreichend klinische Erfahrung, um sowohl gut- als auch bösartige Tumoren der Leber, der Gallenblase oder Gallenwege behandeln zu können.

  • Behandlung gut und bösartiger Tumore der Leber
  • Lebermetastasen
  • Gallenblasensteine und Gallengangssteine
  • Gallenblasenentzündung (akut oder chronisch)
  • Gallenblasentumore
  • Gallenwegstumore (CCC)

Pankreaschirurgie (Chirurige der Bauchspeicheldrüse)

Eine Operation an der Bauchspeicheldrüse kann durch schwere Entzündungen, die das Organ verändern und umbauen oder durch Tumore notwendig werden. Aufgrund hoher Fallzahlen und breiter Erfahrung hat die Klinik für Chirurgie Köln-Holweide das Zertifikat als Pankreaszentrum Köln beantragt.

 

  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Chronische Pankreatitis
  • Endokrine Tumoren der Bauchspeicheldrüse

Endokrine Chirurgie (Chirurgie der Schilddrüse und Nebenschilddrüsen) 

Die Klinik für Chirurgie Köln-Holweide ist ein zertifiziertes Kompetenzzentrum für Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen-Chirurgie. Zudem bietet die Klinik Operationen bei speziellen Erkrankungen der Nebennieren an und behandelt Patienten mit neuroendokrinen Tumoren.

 

  • Gutartige Erkrankungen der Schilddrüse (z.B. knotige Veränderungen, M. Basedow)
  • Schilddrüsenkrebs
  • Nebenschilddrüsenerkrankungen
  • Gut und bösartige Erkrankungen der Nebenniere (diese können offen oder minimal-invasiv operiert werden)

 

Weitere Informationen zur Schilddrüsenchirurgie

Hernienchirurgie (Chirurgie bei Leistenbruch)

In der Versorgung von Leisten-, Nabel- oder Narbenbrüchen verfügt die Klinik für Chirurgie Köln-Holweide über langjährige Erfahrung in der Anwendung verschiedenster OP-Techniken. Sowohl Leistenbrüche (TAPP-OP) als auch Narbenbrüche (IPOM-Technik) können oft über minimal-invasive Verfahren laparoskopisch versorgt werden. Heutzutage werden häufig spezieller Netze zur Bauchwandverstärkung implantiert.

nach oben

Seite zuletzt aktualisiert am 26.01.2017 Seite Drucken